Natur

Der ideale Spielort für Kinder ist die ungestaltete Natur. Hier werden die Kinder in ihren körperlichen Kräften und all ihren Sinnen gefordert: Über Gräben springen, eine Brücke bauen, auf Bäume klettern, Naturmaterial sammeln und einfach frei draussen spielen. Bei all dem setzen sich die Kinder mit den Gesetzmässigkeiten der Natur auseinander. Auf diese Weise machen die Kinder echte, authentische Erfahrungen über ihr Selbst und über ihre Mitwelt.

Uns liegt eine offene, spontane und selbstbestimmte Haltung gegenüber dem Spiel in der Natur am Herzen. Wir geben wenn nötig kleine, präzise Inputs und lassen die Kinder ansonsten selber den Garten und den Wald entdecken. Damit die Kinder die Möglichkeit haben, die Natur mit allen Sinnen zu erfahren, lassen wir ihnen bei der Erkundung so viel Freiraum wie möglich. Uns ist der Einbezug der Kinder in die Planung der Spielumgebung wichtig, so dass sie sich im Garten und im Wald wohlfühlen und entfalten können. Die Kinder haben bei uns die Möglichkeit, sich an kleineren Umgestaltungen oder kreativen Dekorationen im Garten zu beteiligen. Dazu gehören das Umsetzen der Ideen der Kinder und das regelmässige Anbieten und aufnehmen von Spielideen in der Natur.

Um den Kindern genügend Raum zum Entdecken und Bewegen in der Natur zu bieten, gehen wir in der Regel einmal im Tag mit den Kindern an die frische Luft. Die Kita verfügt über einen Garten mit einem Klettergerüst, Rutschbahn, grosses Spielhaus, Sandkasten und zwei Schaukeln. Zwischen den Frühlingsferien und Herbstferien wird unser Waldplatz mit Brätlistelle im Dählhölzliwald in der Nähe des Thunplatzes regelmässig von unseren Kindern ab zwei Jahren genutzt.